photoinfos.com

Scanner und Kameras

Test: maximales Auflösungsvermögen mit USAF 1951 Resolution Testchart

1     Scanner und Kameras - Vergleich 24x36mm Farbnegativ
2     Scanner und Kameras - Vergleich mit USAF 1951 Resolution Target
3     Vergrößerungsobjektive - Vergleich mit USAF Resolution Target

2020 / 2021 © Thomas Gade


USAF 1951 Resolution Test Target für den Scannertest

Dieses gerahmte Dia wurde für alle nachfolgenden Scans oder Aufnahmen verwendet, um das Auflösungsvermögen der Scanner oder Kombinationen aus Kameras und Objektiven zu testen. Wichtig ist ein Ausschnitt, der im Original nur ca. 1 mm² groß ist.


Können in diesem mikroskopisch kleinen Ausschnitts Balken voneinander getrennt werden, ist die Auflösung gut.

Fleckiger oder sauberer Hintergrund

Der Filmträger enthält ganz viele winzige Bläschen. Sie sind Defekte im Material. Für den Test erweisen sich die Bläschen als wertvoll, weil sie je nach Beleuchtungssystem unterschiedlich stark sichtbar sind. Diffuses Licht unterdrückt Defekte (auch Staub und Kratzer) während gerichtetes Licht sie betont. Man kann also auch recht gut erkennen, inwieweit feine Details von solchen Störungen beeinträchtigt werden.
Epson Perfection 3200 Photo mit 3200 dpi

Auflösung
2050 dpi vertikal, 1600 dpi horizontal

Epson Prefection V750 Pro mit 6400 dpi

Auflösung
2300 dpi vertikal, 3250 dpi horizontal

   
Epson Expression 10000XL mit 2400 dpi


Auflösung
2050 dpi vertikal, 2050 dpi horizontal
Kodak Scanza CMOS Scanner


Auflösung
1300 dpi vertikal, 1300 dpi horizontal
   
Pentax K-70 (APS-C, 24 Millionen Pixel)
Rodenstock Apo-Rodagon D 75mm, Blende 5,6


Auflösung
3250 dpi vertikal, 3250 dpi horizontal
Pentax K-70 mit Pixel-Shift
Rodenstock Apo-Rodagon D 75mm


Auflösung
3650 dpi vertikal, 4600 dpi horizontal
   
Canon EOS M6 II (APS-C, 32 Millionen Pixel)
Rodenstock Apo-Rodagon D 75mm Blende 5,6


Auflösung
3649 dpi vertikal, 3649 dpi horizontal
 
   
Plustek OpticFilm 8200i mit 3600 dpi


Auflösung
3250 dpi vertikal, 2900 dpi horizontal
Plustek OpticFilm 8200i mit 7200 dpi


Auflösung
4600 dpi vertikal, 4100 dpi horizontal
   
Reflecta RPS 10M mit 5000 dpi


Auflösung
4100 dpi vertikal, 4100 dpi horizontal
Reflecta RPS 10M mit 10000 dpi


Auflösung
4600 dpi vertikal, 4600 dpi horizontal
   
Canon EOS R5 (Vollformat / 45 MP)
Rodenstock Apo-Rodagon D 75mm, Blende 5.6

Auflösung
Bis Gruppe 6, Untergruppe 4 sehr klar aufgelöst. (4600 dpi)
Trennbar sind die Balken noch in der Gruppe 6, Untergruppe 5, vertikal (5161 dpi) und in der Untergruppe 6 horizontal (5763 dpi).
 
   
Pentax K-1 II (Vollformat / 36 MP)
Rodenstock Apo-Rodagon D 75mm, Blende 5.6



Auflösung: horizontal 3250 dpi, vertikal 3649 dpi
Pentax K-1 II mit Pixelshift.
Rodenstock Apo-Rodagon D 75mm, Blende 5.6



Auflösung: horizontal 5793 dpi, vertikal 5793 dpi

Digitalkamera. Vorteile durch Pixel-Shift

Ergebnisse mit Pentax DSLRs profitieren von der Pixel-Shift Funktion. Die Kamera macht vier Aufnahmen zwischen denen der bewegliche Sensor in Pixelbreite in mehrere Richtungen verschoben wird. Die Aufnahmen werden zu einer einzigen zusammengerechnet. Das Verfahren dient dazu, die negativen Effekte der Bayer-Matrix auszuschalten.

Im Gegensatz zu Panasonic und Olympus nutzt Pentax diese Funktion nicht, um Dateien mit höherer Pixelanzahl zu erzeugen, sondern belässt es bei der auch sonst üblichen Menge. Vergleich am USAF 1951 Resolution Test Chart beweist, dass mit Pixel-Shift eine wirkliche Verbesserung der Mikroauflösung zustande kommt.



© Thomas Gade   Unsere Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Jede Nutzung ist nur mit schriftlicher Erlaubnis des Verfassers gestattet und stets honorarpflichtig. / © Our articles and images are copyrighted.